| 09.54 Uhr

Duisburg
Ein Hafengeburtstag ist für alle da!

Duisburg. Die Duisburger Hafengesellschaft "duisport" feiert den Hafengeburtstag (300 Jahre), indem sie unter anderem am Freitag, 27. Mai, Markus Lüpertz Großskulptur "Echo des Poseidon" festlich enthüllt. Die Stadt feiert Ruhrort, indem sie beispielsweise die 37. Duisburger Akzente in Ruhrort verortete. Und Ruhrort feiert sich selbst. Von Olaf Reifegerste

Doch die sogenannte Selbstfeier ist schlicht und einfach aus der Not geboren, weil, so die beiden Zentralakteure der Jubiläumsreihe "Ruhrort 300 plus", Heiner Heseding vom Kreativquartier Ruhrort, und Stefan Schroer vom dortigen Lokal Harmonie, ein Hafengeburtstag doch für alle da sei. Und da "duisport" einige seiner Jubiläumsfeierlichkeiten so gut wie ohne Ruhrorter veranstaltet, so der Vorwurf, hat sich vor Zeiten im Hafenstadtteil ein "Arbeitskreis Kunst und Kultur im Quartier" gegründet, der alle kreativen und künstlerischen Kräfte Ruhrorts bündelt und zu einem ganzjährig stattfindenden opulenten Programm-Paket unter dem Titel "Ruhrort 300 plus" schnürte. Sein Inhalt, der gestern im Lokal Harmonie der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, kann sich sehen und hören lassen.

Die erste Veranstaltungsphase, in deren Zentrum das "23. Ruhrorter Hafenfest" (3. bis 6. Juni) steht, beginnt rund um den Fronleichnamstag am kommenden Donnerstag. Bereits am Vorabend startet um 19.30 Uhr die von Thomas Warnecke stets unterhaltsam moderierte Szeneveranstaltung "HFN-Jam" mit einer Extraausgabe in der allseits beliebten Kiezkneipe "Zum Hübi" am Hafenmund. Dort, am Vinckekanal, geht es tags darauf bereits um 9 Uhr mit der traditionellen katholischen Schiffsprozession, die dieses Jahr ihr 90-jähriges Jubiläum feiert, weiter.

Mit der zur Hälfte vom Kulturministerium des Landes Nordrhein-Westfalen und zur Hälfte von privaten Sponsoren finanzierten Vernissage auf dem Museumsschiff "Oscar Huber" zur generalerneuerten "Outdoor-Galerie Aufnachtschicht" am Leinpfad sowie dem Kunstprojekt von Iris Weissschuh "Vom Leinpfad zur Leinwand" in der "RuhrArt Galerie" endet der Tag an der beliebten Ruhrorter Hafenpromenade. Ab 17 Uhr geht es dort los - und endet, wie und wann auch immer, im "Hübi".

Über die zweite Hälfte der ersten Veranstaltungsphase "Ruhrort 300 plus" nächste Woche berichtet die RP in Kürze.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

23. Ruhrorter Hafenfest 2016: "duisport" feiert 300. Hafengeburtstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.