| 10.47 Uhr

Erschreckende Bilanz
50 Einbrüche am Wochenende in Duisburg

So schützen Sie sich vor Wohnungseinbruch
So schützen Sie sich vor Wohnungseinbruch
Duisburg. In 50 Wohnungen, Häuser, Geschäfte, Lagerräume und Gartenlauben sind Unbekannte zwischen Freitag und Montagmorgen in Duisburg eingebrochen.

Die Diebe entwendeten Kaffeemaschinen, Computer, Flachbildfernseher, meistens aber Schmuck und Bargeld, wie die Polizei mitteilte. Werkzeuge, Spirituosen und ein Fahrrad nahmen sie ebenfalls mit. Oft hebelten die Täter Türen auf. Allerdings gelangten sie durch auf Kipp stehende Fenster und mit dem s.g. "flippern" auch durch nur zugezogene und nicht verschlossene Wohnungstüren herein.

Das bedeuten die Gaunerzinken FOTO: RPO

In einigen Fällen bekamen die Einbrecher die Türen allerdings nicht auf. Die Polizei, die in diesem Jahr schon mehr als 70 Tatverdächtige festgenommen hat, erinnert daher nochmals an die Kampagne "Riegel vor" und bittet: Schließen Sie Fenster und Türen wenn Sie ihre Wohnung verlassen. Achten Sie auf Fremde im Haus oder Nachbargarten und rufen Sie die Polizei, wenn Sie entsprechende Beobachtungen machen. Lassen Sie sich beim Kommissariat Vorbeugung beraten, wie Sie Haus und Wohnung richtig sichern.

Weitere Tipps, wie Sie Haus und Wohnung vor Einbrechern schützen, haben wir hier zusammengestellt. 

(ots)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.