| 00.00 Uhr

Duisburg
500 Jahre vor Google: Die Schedelsche Weltchronik

Duisburg. Zu einem Vortrag von Dr. Christoph Reske über die Schedesche Weltchronik lädt für Sonntag, 3. Juli, um 11.15 Uhr, das Kultur- und Stadthistorisches Museum am Johannes Corputius-Platz 1 ein. Es handelt sich um ein Buch der Superlative, wurde von dem Nürnberger Arzt und Humanisten Hartmann Schedel zusammengestellt und erschien im Jahr 1493 in einer lateinischen und in einer deutschen Ausgabe mit einem Umfang von bis zu 652 Seiten im Großfolioformat. Die Weltchronik ist mit über 1800 Abbildungen, darunter befinden sich sowohl eine Welt- als auch eine Europakarte, das am reichhaltigsten illustrierte Buch der frühen Druckzeit. Es ist ein Glücksfall der Geschichte, dass die beiden handschriftlichen Vorlagen, Arbeitsverträge und eine Abrechnung erhalten haben. Der Vortrag skizziert, wovon die Chronik handelt und was wir aus den Artefakten zur Produktion des Werkes lesen können. Einzelblätter aus der Schedelschen Weltchronik sind als Leihgaben des Xantener Stiftsmuseums seit dem 19. Juni im Kultur-und Stadthistorischen Museum zu sehen. Der Eintritt zu den Matinéen beträgt sechs, ermäßigt vier Euro. Ein Glas Wein oder Saft sowie der Besuch der Ausstellungen sind inklusive.

Eine Kartenreservierung unter Telefon 0203 283-2640 oder ksm@stadt-duisburg.de wird empfohlen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: 500 Jahre vor Google: Die Schedelsche Weltchronik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.