| 00.00 Uhr

Duisburg
73-Jähriger zwingt Autobusfahrer zur Vollbremsung

Duisburg. Ein unbekannter Taxifahrer missachtete am Samstag gegen Mitternacht an der Wedauer Straße/Zur Wolfskuhl in Wedau die Vorfahrt eines Radfahrers (38). Der Radler stürzte und verletzte sich. Der Taxifahrer fuhr weiter, ohne sich um den Unfall oder den Verletzten zu kümmern. Ebenfalls Fahrerflucht beging der unbekannte Fahrer eines weißen Renaults, der am Samstag gegen 10.20 Uhr beim Überholen auf der Rathausallee in Rumeln-Kaldenhausen einen Linienbus schnitt.

Der Busfahrer (52) bremste stark ab, dadadurch stürzte ein Fahrgast (57) und verletzte sich leicht. Ein 18-Jähriger übersah am Samstag gegen 22 Uhr an der Kreuzung Kulturstraße/Düsseldorfer Straße in Wanheimerort beim Linksabbiegen einen anderen Wagen. Beim Zusammenstoß wurden die Beifahrerinnen in beiden Autos verletzt. An beiden Fahrzeugen entstanden Sachschäden. Ein BMW-Fahrer (73) fuhr am Sonntag gegen 13.30 Uhr über die Mittelinsel des Kreisverkehrs an der Straße Kreuzacker/Flutweg in Bergheim.

Anschließend touchierte der Duisburger einen Laubbaum und kam mit seinem Auto in einem Gebüsch zum Stillstand. Der 73-Jährige und seine Beifahrerin (70) verletzten sich bei dem Unfall. Ein Rettungswagen brachte beide zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Am Auto entstand ein Sachschaden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: 73-Jähriger zwingt Autobusfahrer zur Vollbremsung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.