| 18.47 Uhr

Sperrung aufgehoben
Unfall auf A40 bei Duisburg sorgte für längere Staus

Duisburg: Zwei Autos kollidieren auf A40
Duisburg: Zwei Autos kollidieren auf A40 FOTO: Christoph Reichwein
Duisburg. Zwei Autos sind am Dienstagnachmittag auf der A40 am Kreuz Kaiserberg zusammengestoßen. Die Autobahn wurde am Nachmittag in Fahrtrichtung Dortmund komplett gesperrt. Der Verkehr staute sich bis in den frühen Abend hinein.

Wie die Polizei mitteilte, war gegen 13 Uhr eine 57-jährige Duisburgerin mit einem VW Golf auf der A40 in Richtung Dortmund unterwegs. Im Kreuz Kaiserberg wollte sie auf die A3 in Richtung Arnheim wechseln. Weil sich hier der Verkehr jedoch bereits aufgestaut hatte, musste sie ihr Fahrzeug bis zum Stillstand abbremsen. Ein nachfolgender Gemüse-Transporter, gefahren von einem 28 Jahre alten Mülheimer, prallte auf das Heck des Kompaktwagens, schleuderte nach links bis auf die Hauptfahrbahn und blieb dort auf der Seite liegen.

Die Polizei ging zunächst von schweren Verletzungen bei beiden Fahrern aus und forderte einen Rettungshubschrauber an. Während der Landung des Helikopters sperrte die Polizei die A40 in Richtung Dortmund komplett ab. Letztlich wurde der Hubschrauber nicht benötigt. Die Verletzten kamen per Rettungswagen ins Krankenhaus. Den Angaben zufolge zogen sich beide Fahrer lediglich leichte Verletzungen zu.

Die Bergungsarbeiten dauerten bis zum späten Nachmittag an.Während der Sperrung war eine Umleitung ab Kreuz Moers über die A57 und die A42 eingerichtet.

Wo genau sich der Verkehr derzeit besonders stark staut, sehen Sie in unserer interaktiven Stau-Karte. Einfach näher an die gefragte Strecke heranzoomen und nachgucken.


Legende:
grün = freie Fahrt
gelb = hohes Verkehrsaufkommen
rot = stockender Verkehr
dunkelrot = Stau

(url)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

A40 bei Duisburg gesperrt: lange Staus nach Unfall


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.