| 00.00 Uhr

Duisburg
A59 am Kreuz Duisburg-Süd nach Unfall gesperrt

Duisburg. Viel Geduld wurde gestern den morgendlichen Berufspendlern in Richtung Düsseldorf abverlangt. Auf der A59 hatte es zwischen der Anschlussstelle Großenbaum und dem Autobahnkreuz Duisburg-Süd kurz nach 6 Uhr einen Unfall gegeben. Fast drei Stunden lang blieb die Autobahn in Richtung Düsseldorf gesperrt. Der Verkehr wurde in Großenbaum über innenstädtische Straßen umgeleitet, was vor allem in Huckingen und in Großenbaum/Rahm zu erheblichen Problemen führte. Es bildeten sich Staus von bis zu sechs Kilometern Länge. Bei dem Unfall, bei dem zwei Autos zusammenstießen, wurde ein Autofahrer schwer verletzt. Der unverletzte Verursacher soll erheblich unter Alkoholeinfluss gestanden haben, so die Polizei.

(hch)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: A59 am Kreuz Duisburg-Süd nach Unfall gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.