| 12.37 Uhr

Duisburg
Auto überschlägt sich auf der A59

Fotos: Auto überschlägt sich auf der A59 bei Duisburg
Fotos: Auto überschlägt sich auf der A59 bei Duisburg FOTO: Christoph Reichwein
Duisburg. Auf der A59 hat es am Donnerstagmorgen zwischen Duisburg und Düsseldorf einen schweren Unfall gegeben. Ein Auto überschlug sich und landete in der Böschung. Die Autobahn war bis 8.45 Uhr teilweise gesperrt.

Wie die Polizei mitteilte, war ein Duisburger (49) gegen gegen 6.10 Uhr mit seinem Ford auf der A59 in Richtung Düsseldorf unterwegs. In Höhe der Anschlussstelle Duisburg-Großenbaum kam es zu einer Berührung mit dem neben ihm fahrenden Dacia eines 57-jährigen Duisburgers. Der Dacia überschlug sich und landete in einer Böschung. Zeugen retteten den 57-Jährigen aus dem Auto. Der Mann kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei nach eigenen Angaben fest, dass der unverletzte Unfall-Verursacher erheblich alkoholisiert war. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Während der Unfallaufnahme und Räumungsarbeiten blieb die Richtungsfahrbahn mit einer kurzen Unterbrechung bis 8.45 Uhr gesperrt. Es gab rund sechs Kilometer Stau. Den Sachschaden schätzen die Beamten auf 25.000 Euro.

Wo genau sich der Verkehr derzeit besonders stark staut, sehen Sie in unserer interaktiven Stau-Karte. Einfach näher an die gefragte Strecke heranzoomen und nachgucken.

Legende:

grün = freie Fahrt

gelb = hohes Verkehrsaufkommen

rot = stockender Verkehr

dunkelrot = Stau

 

(siev)