| 16.54 Uhr

Duisburg
A59: Zehn Kilometer Stau nach Unfall

A59 bei Duisburg: Zehn Kilometer Stau nach Unfall
Nach einer Sperrung der A59 staute sich der Verkehr am Mittwoch kilometerweit. FOTO: Christoph Reichwein
Duisburg. Auf der Autobahn 59 ist es auf Höhe der Anschlussstelle Wedau am Mittwochnachmittag zu einem Verkehrsunfall gekommen, der erhebliche Verkehrsbehinderungen ausgelöst hat. Die linke Fahrspur der A59 war bis zum Abend gesperrt.

Nach Angaben eines Polizeisprechers ereignete sich der Unfall, als ein Autofahrer auf ein Fahrzeug auffuhr, das auf der linken Spur in Fahrtrichtung Dinslaken zum Stehen gekommen war.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, jedoch musste die linke Fahrspur gesperrt werden. Dadurch entstand zwischen Duisburg-Buchholz und Kreuz Duisburg-Nord ein Stau von zeitweise etwa zehn Kilometern.

Lesen sie aktuelle Stauentwicklungen in unserem Staumelder nach.