| 00.00 Uhr

Duisburg
Ab Januar: Langer Donnerstag im Stadthaus

Duisburg. Wer in Duisburg einen Anwohnerparkausweis oder eine Ausnahmegenehmigung zum Parken beantragen möchte, kann dies ab dem kommenden Jahr im Stadtentwicklungsdezernat auch donnerstags bis 18 Uhr tun. Vor allem berufstätige Bürger hatten in der Vergangenheit daraufhin gewiesen, dass sie aufgrund der regulären Öffnungszeiten für ihre Anträge hätten frei nehmen müssen. Um auch die barrierefreie Erreichbarkeit zu gewährleisten, wurde vor einigen Jahren im Stadthaus an der Moselstraße bereits ein separater Zugang ins Haus geschaffen.

Die Anregungen und Wünsche seiner Kundschaft hat Stadtentwicklungsdezernent Carsten Tum zum Anlass genommen, den langen Donnerstag einzurichten: "Es hat zwar immer schon die Möglichkeit gegeben, die entsprechenden Anträge per Mail oder per Fax zu stellen, doch die meisten Bürger schätzen doch offenbar den persönlichen Kontakt zur Behörde." In diesem Bereich hat es zudem organisatorische Veränderungen gegeben. Bürgerorientierte Dienstleistungen sind zusammengefasst in der beim Beigeordneten angesiedelten "Beratungsstelle Planen, Bauen und Verkehr" unter Leitung von Dirk Smaczny im Bereich Bauberatung für privates Bauen (früher Bauamt), Genehmigungsportal für gewerbliches Bauen (Stabsstelle InvestSupport), verkehrsbehördliche Ausnahmegenehmigungsverfahren (Straßenverkehrsbehörde).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Ab Januar: Langer Donnerstag im Stadthaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.