| 12.18 Uhr

Duisburg
Absage an Duisburg

Duisburg: Absage an Duisburg
dfsdfsdfsdfsdffdfdfsdfasf FOTO: ddp, ddp
Duisburg. Am Montag freuten sich die Duisburger CDU-Strategen noch sehr über den geplanten Auftritt von Merkel und Rüttgers auf dem Buchholzer Marktplatz. Am späten Abend folgte bei ihnen dann die Ernüchterung.

 Die Veranstaltung ist abgesagt worden. Und schon beginnt das Rätselraten über die Gründe. Duisburgs CDU-Parteichef Thomas Mahlberg hat eine Erklärung, die möglicherweise sogar d i e Erklärung ist: Es gab Terminüberschneidungen mit einem Auftritt der beiden in Wuppertal.

Nicht, dass wir an den Worten des Landtagskandidaten zweifeln. Aber ist nicht auch etwas ganz anderes denkbar? Es könnte doch sein, dass Herrn Rüttgers die Lust am Wahlkampfauftritt in Duisburg vergangenen ist, als er erfuhr, dass er ausgerechnet auf dem Buchholzer Marktplatz reden soll.

Wir wissen alle, mit was für einem politischen Hickhack sein Besuch vor der Bundestagswahl geendet hat. Man stelle sich nun vor: 1.)der Ministerpräsident redet in Duisburg, aber nicht über rumänische Arbeitsmoral wie im vorigen Jahr, oder 2.) er redet und streift doch noch einmal dieses Thema. Egal, was er tut, der politische Gegner wird seinen erneuten Buchholz Auftritt vier Tage vor der Landtagswahl gnadenlos "ausschlachten".

Könnte doch sein, oder? hch

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Absage an Duisburg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.