| 00.00 Uhr

Duisburg
Abschiedsgottesdienst für Pfarrer Dringenberg

Duisburg. Mit einem Gottesdienst in Walsum-Vierlinden wurde jetzt Pfarrer Heiko Dringenberg in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Insgesamt 38 Jahre war er in dieser Gemeinde tätig. Nach seinem Studium in Wuppertal und Bochum absolvierte er zunächst sein Vikariat in Essen. Dann kam er 1979 als Pfarrer im Hilfsdienst nach Vierlinden. 1980 wurde er in die Pfarrstelle am Martin Niemöller Haus gewählt. Dort wirkte er engagiert bis zum Eintritt seines Ruhestandes. Über die kirchengemeindliche Arbeit hinaus war Pfarrer Dringenberg für viele Jahre auch auf Ebene des Kirchenkreises Dinslaken als Skriba verantwortlich tätig. Superintendent Pfarrer Friedhelm Waldhausen hob das besonders in seiner Entpflichtungsansprache im Gottesdienst hervor und auch der Superintendent im Ruhestand Pfarrer Martin Duscha erinnerte sich daran bei seiner Verabschiedungsrede. Die Gemeinde Walsum-Vierlinden richtete für seinen ausscheidenden Pfarrer im Anschluss an den Gottesdienst ein unvergessliches Fest aus, das musikalisch durch das Joker Quartett untermalt wurde. In vielen Dankesworten erinnerte man sich in der Feierstunde an das Wirken Pfarrer Dringenbergs, der ein aufrechter, wortgewandter Prediger war und auch immer wieder die gesellschaftliche Öffentlichkeit suchte, um zu mehr sozialer Gerechtigkeit, zur Bewahrung der Schöpfung und zu einem Leben ohne Gewalt aufzurufen. In den letzten Jahren galt Dringenbergs Aufmerksamkeit neben seinen pfarramtlichen Tätigkeiten in Walsum-Vierlinden und Götterswickerham der Walsum Flüchtlingshilfe.

Die Pfarrstelle von Heiko Dringenberg wird nicht wieder besetzt. Sein Gemeindebezirk wurde aufgelöst und fortan werden die Gemeindemitglieder des Martin Niemöller Hauses von den verbleibenden Kollegen Pfarrer Markus Söffge und dem Pfarrehepaar Sibylle Mau und Dr. Klaus Bajohr-Mau betreut.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Abschiedsgottesdienst für Pfarrer Dringenberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.