| 00.00 Uhr

Duisburg
Ärger über das Jobcenter Duisburg

Duisburg. Claudia Lennertz wundert sich über das Verhalten des Duisburger Jobcenters. Ihre 19-jährige Tochter wurde von der Ärztin des Jobcenters erwerbsunfähig geschrieben, anstatt Unterstützung bei der Suche einer Ausbildungsstelle in Teilzeit zu leisten.

"Meine Tochter hat eine längere Krankengeschichte hinter sich. Sie ist gerade dabei, auf der Abendschule ihren Abschluss nachzuholen, und sollte sich ein Praktikum besorgen", erzählt Lennertz. Ihre Tochter habe auch ein geeignetes Praktikum gefunden, wo sie sogar etwas Geld bekommen hätte. Doch zuvor sollte sie noch mal vom Arzt des Jobcenters untersucht werden. Dieser habe Lennertz Tochter dann, ohne wirklich mit der Patientin zu sprechen, und innerhalb von zehn Minuten, für erwerbsunfähig erklärt. "Daraufhin hat das Jobcenter einen Bescheid geschickt, dass sie augenblicklich aufhören, meiner Tochter Geld zu zahlen, weil nun das Sozialamt zuständig sei", sagt Lennertz. Sie habe dann ihre Tochter unterstützt, bis es Geld vom Sozialamt gab. "Ich frage mich, wie Menschen das machen, die keine Unterstützung durch ihre Mutter bekommen?", sagt Lennertz. Das Schlimme an der Geschichte sei aber, dass das Jobcenter ihre Tochter nicht unterstützt, sondern ihr viel mehr Steine in den Weg gelegt habe. "Ich finde es so schade, wie Jugendliche abgefertigt werden. Meine Tochter befindet sich auf einem guten Weg und wurde vom Jobcenter total ausgebremst." Der Praktikumsplatz sei nun Geschichte, was ebenfalls sehr ärgerlich sei. Auch weitere Gespräche mit dem Jobcenter hätten nichts ergeben.

Die Familie hat daraufhin einen Anwalt eingeschaltet, der unter anderem den Bericht des Arztes angefordert hat. "Den haben wir bis heute nicht gesehen. Aber was soll da auch drin stehen? Er hat sich ja gar nicht mit meiner Tochter auseinandergesetzt", sagt Lennertz. Die Angelegenheit läuft seit vergangenem Jahr, und nun will Claudia Lennertz Klage einreichen.

Da vom Jobcenter rein gar nichts kommt, hat sie sich an unsere Redaktion gewandt. Wir haben beim Jobcenter nachgefragt, bisher aber noch keine Antwort erhalten, aber: Wir bleiben dran!

(csk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Ärger über das Jobcenter Duisburg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.