| 00.00 Uhr

Duisburg
Anglerparadies liegt an der Regattabahn

Duisburg: Anglerparadies liegt an der Regattabahn
Für die Petri-Jünger muss am Wochenende die Regattabahn eine Art Angel-Paradies gewesen sein. Denn sie bekamen hier ein breites Angebot an Unterhaltung geboten, und und es gab reichlich Informationen von Experten. FOTO: Christoph Reichwein (crei)
Duisburg. Bei einer großen Messe konnten sich die Besucher informieren und unterhalten lassen. Zahlreiche prominente Freunde des Angelsports gaben der Veranstaltung zusätzlich Attraktivität. Von Volker Poley

Dort, wo sonst die internationale Kanu- und Ruderelite internationale Wettkämpfe austrägt, gaben am Wochenende Top-Sportangler ihre Tipps und Tricks an interessierte "Petri-Jünger" weiter. Daneben bot die "Fishing Masters Show" ein buntes Rahmenprogramm.

Im Zielbereich der Regattabahn und auf der benachbarten Dreieckswiese zeigten zahlreiche Spitzenangler - so Raubfisch-Weltmeister Dietmar Isaiasch und TV-Angler Jakub Vagner - ihr Können, man konnte mit den "Angel-Gurus" Bootstouren unternehmen oder im Messebereich vom Angelhaken bis zur meerestauglichen "Rauwasser"- Angel-Yacht alles, was zu diesem Sport gehört, begutachten. TV-Koch Frank Oehler zeigte in einer knapp einstündigen Kochshow, wie man ohne großen Aufwand Fischgerichte zubereitet.

Die "Fishing Masters" wurden von vielen Prominenten unterstützt, darunter Eishockey-Legende Hans Zach, Schauspieler Bernd Herzsprung, Lokalmatador Rolf Milser und Ex-Nationalspieler Patrick Owomoyela. Die "Promis" engagieren sich dabei vor allem für die gemeinnützige "Royal-Fishing"-Kinderhilfe. Siegfried Götze, Vizepräsident der Kinderhilfe, erläuterte, dass bereits 5000 sozial benachteiligte Kinder unterstützt werden konnten. Sie erhalten eine Angelausbildung, der Angelschein und die Angelausrüstung werden finanziert, und abschließend können die frisch gebackenen Sportfischer ihre Fertigkeiten bei speziellen "Angel-Safaris" testen.

Ex-Fußball-Nationalspieler Patrick Owomoyela stellt sich gerne in den Dienst der guten Sache. Der frühere BVB-Profi kennt "Siggi" Götze seit zwei Jahren. Seit Samstag ist er nun auch offizieller Botschafter der Kinderhilfe. "Es ist doch prima, wenn man sich mit seinem Hobby auch noch für benachteiligte Kinder einsetzen kann", kommentierte der Hamburger. Die Begeisterung für das Sportfischen hat "Owo" im vergangenen Jahr gepackt. Bei einem Aufenthalt in Norwegen entdeckte er seine Leidenschaft für den Angelsport. Es folgte ein Hochsee-Angel-Urlaub in Mexiko, aber auch in Hamburg sieht man den Ex-Bundesliga-Profi nun des Öfteren an Elbe und Alster. Dabei hat er ab und an Zander und Barsche am Haken, die er selbst zubereitet, wie er erzählte.

Vom Duisburger Revier im Sportpark zeigten sich der Veranstalter der Messe und die angereisten Besucher sehr angetan. Michael Unthan war mit seinem Bruder Thomas schon am frühen Samstagmorgen aus Osnabrück an die Wedau gekommen. Die beiden informierten sich am Stand von Angel-As Julius Wystemp über neue Techniken und geeignetes Zubehör. "Das ist hier ein sehr schönes Gewässer", zeigte sich der Osnabrücker über die Gegebenheiten an der Regatta-Strecke begeistert, der stolz war, am Vormittag mit Sportangel-Weltmeister Dietmar Isaiasch per Boot auf Angeltour gehen zu können.

Die Veranstalter der "Fishing- Masters" - nach eigenen Angaben das größte Angel-Event Deutschlands - unterstützen nicht nur die Royal- Fishing- Kinderhilfe, auch an die Duisburger Tafel wurde am Wochenende gedacht. "Alles, was hier gefangen wird, wird filetiert und dann der Duisburger Organisation zur Verfügung gestellt", kündigte Siegfried Götze an, der augenzwinkernd noch eine zusätzliche "kleine Überraschung" für die Tafel avisierte. Wem die Nahrungssuche per Angel zu lästig war...Fischbrötchen hatten die Veranstalter ebenfalls...

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Anglerparadies liegt an der Regattabahn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.