| 00.00 Uhr

Duisburg
Audifahrer rast mit Tempo 132 durch Hamborn

Duisburg. Im Rahmen diverser Maßnahmen zur Bekämpfung der Raserszene im Duisburger Norden setzt das Bürger- und Ordnungsamt nicht nur auf die stationäre Messsäule gegenüber dem Amtsgericht in Hamborn, sondern ist auch immer wieder mit mobilen Messfahrzeugen dort im Einsatz.

Und zwar mit Erfolg: Am vergangenen Dienstag gegen 18.50 Uhr raste ein Audi mit 132 Stundenkilometern - drei Prozent Toleranz bereits abgezogen - über die Duisburger Straße in der Nähe zur Autobahnabfahrt Neumühl. Der aus dem Kreis Wesel stammende Fahrer hat somit die zulässige Höchstgeschwindigkeit um über 80 Stundenkilometer überschritten und muss nun mit einer Mindeststrafe von 680 Euro und einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen. Zudem erhält er zwei Punkte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Audifahrer rast mit Tempo 132 durch Hamborn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.