| 00.00 Uhr

Duisburg
Auftakt "auf'm Plazz" mit Rumba, Salsa & Co.

Duisburg. "Immer live, immer draußen, immer umsonst, immer um 19.30 Uhr", im Prinzip jeden ersten Donnerstag im Sommermonat: Das ist auch im zehnten Jahr die Konzertreihe "Jazz auf'm Plazz", in der weit mehr Musikrichtungen als nur Jazz zu erleben sind. Von Ingo Hoddick

Auch jetzt beim "kubanischen" Auftakt war der König-Heinrich-Platz mit über 1000 Menschen ganz gefüllt, sicherlich auch durch das schöne Wetter und den neuen Abendmarkt "Spätschicht". Schon eine Stunde vor Beginn gaben der Duisburger Tanzlehrer Necky Velija und die eigens angereiste Hamburger Salsatänzerin Lina Siepmann einen Schnupperkurs von Rumba bis Bachata. Auch später füllten dann noch ein paar Paare die Tanzfläche vor der Bühne. Im Mittelpunkt des Abends stand der 1979 auf der Karibikinsel geborene, seit sechs Jahren in Deutschland lebende Sänger Rody Reyes. Sein quirliges Temperament wird ausgeglichen durch seine vierköpfige Band "Havanna con Classe", das sind Emigdio Naranjo Gongora "El Tropa" (elektrisches Klavier, kubanische Kleingitarre Tres und Gesang), Yosbani Gomez (E-Bass und Gesang), Nalberto Rosabal Barea (Keyboard und Gesang) sowie Jorge Antonio Meneses (Congas - also doppelte kubanische Felltrommeln -, Percussion und Gesang). Zwischendurch griff der Leadsänger auch zu den typisch kubanischen Percussioninstrumenten Maracas (Schüttelrasseln) und Guiro (Ratschgurke). Der Platz brummte, die Getränke und die Gerichte wurden fleißig konsumiert, nicht nur musikalisch wurde tüchtig eingeheizt.

Beim zweiten Abend "Jazz auf'm Plazz" am 6. Juli tritt die fast 30 Jahre junge, neunköpfige Revival-Band "Still on a Mission" auf. Die durch den legendären Film "Blues Brothers" geprägte Band präsentiert ein abwechslungsreiches Song-Repertoire in den Stilrichtungen Blues, Soul, Rhythm'n'Blues und Rock'n'Roll.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Auftakt "auf'm Plazz" mit Rumba, Salsa & Co.


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.