| 00.00 Uhr

Duisburg
Ausstellung lesbischer Porträts in der Salvatorkirche

Duisburg. Eine Ausstellung der Stadt München macht zwei Wochen Station in der Duisburger Salvatorkirche. Die Koordinierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen der bayrischen Landeshauptstadt möchte mit zehn Porträts realistische Bilder lesbischen Lebens zeigen. Umgesetzt haben die Ausstellung Barbara Stenzel (Fotografie) und Stephanie Gerlach (Text), die anhand der Porträts von zehn Münchner Frauen beispielhaft deutlich machen, wie unterschiedlich lesbische Frauen leben, welche verschiedenen Hintergründe deren Leben prägen und auch, welche Träume und Wünsche sie haben. Die Künstlerinnen begleiten die Ausstellungseröffnung am Sonntag, 15. November, die im Anschluss an den Gottesdienst um ca. 11.15 Uhr beginnt und von der Theologin und Künstlerin Karin Dauenheimer beschrieben wird. Für Musik sorgen Friederike Lisken (Cello) und Jens Bachmeier (Akkordeon). Bei einem Glas Sekt können Ausstellungsbesucherinnen und -besucher mit den Künstlerinnen ins Gespräch kommen. Die Ausstellung ist bis zum 30. November in der Salvatorkirche dienstags bis sonntags von 9 bis 17 Uhr zu sehen.

Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.salvatorkirche.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Ausstellung lesbischer Porträts in der Salvatorkirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.