| 00.00 Uhr

Duisburg
Bankerin startet in Duisburg wieder durch

Duisburg. Melanie van Laak hat die Leitung der Commerzbank Filiale Duisburg übernommen. Ihre Vorgängerin, Birgit Jeibmann, wechselt zum Wealth Management-Team und konzentriert sich auf die Beratung vermögender Kunden. Vor fast genau 30 Jahren hat Melanie van Laak bei der Commerzbank Duisburg angefangen und von 1986 bis 1989 Ihre Ausbildung zur Bankkauffrau absolviert. Anschließend arbeitete sie drei Jahre als Privatkundenberaterin im benachbarten Oberhausen. Mit der Geburt ihrer Kinder - heute 18 und 21 Jahre alt - reduzierte sie ihre Arbeitszeit um 50 Prozent und übte in der Folgezeit ihre Beratungstätigkeit.

Nun will sie beruflich weiter durchstarten und freut sich sehr auf die Leitung in Duisburg. Als Bankerin mit jahrzehntelanger Erfahrung sieht sie den Kernbereich ihrer Aufgaben in den Beratungsthemen Wertpapiere, Vorsorge, Verbraucherkredite und Baufinanzierung. Zusammen mit ihrem 24-köpfigen Team will sie die Servicequalität für die 22.000 in der Filiale betreuten Kunden weiter steigern. Melanie van Laak ist in Dinslaken geboren und lebt mit Ihrer Familie in Hünxe.

Die ländliche Umgebung nutzt sie zum Wandern und Laufen. Und sie liebt es, ihren großen Garten zu gestalten. In der Ferienzeit geht es oft in die Berge. Im Winter zum Skilaufen und im Sommer, quer durch die Natur mit dem Rucksack. Es darf aber auch gerne eine Städtereise mit interessanten Kulturangeboten sein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Bankerin startet in Duisburg wieder durch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.