| 00.00 Uhr

Duisburg
Bei Kontrolle bricht Auto in der Mitte durch

Duisburg. 37 Mängel hat ein von der Polizei eingeschalteter Kfz-Sachverständiger an einem Kia entdeckt, dessen Fahrer die Polizei auf der Wanheimer Straße in Hochfeld gestoppt hatte. So waren die Seitenschweller komplett weggerostet und hatte die Bremse keine Wirkung auf die Hinterachse. Der Rahmen war so durchgerostet, dass das Auto in der Mitte auseinanderbrach, als es auf die Hebebühne kam. Schon bei der Kontrolle hatten die Polizisten gesehen, dass der Kleinwagen "schrottreif" war. Der 53-jährige Fahrzeugbesitzer muss jetzt sein Auto entsorgen, das Gutachten und die Geldbuße bezahlen. Den Wagen hatte er in Polen gekauft, hier aber nie zugelassen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Bei Kontrolle bricht Auto in der Mitte durch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.