| 10.13 Uhr

Bekannt aus "Ab in die Ruine"
Aus der Traum vom eigenen Bahnhof in Duisburg

Bekannt aus Ab in die Ruine: Tina und Mario Piva verkaufen Bahnhof in Duisburg-Walsum
Mario Piva 2013 vor dem alten Bahnhof in Duisburg-Walsum. FOTO: andreas probst
Duisburg. Vor zehn Jahren kauften Tina und Mario Piva den alten Bahnhof in Duisburg-Walsum und begannen, ihn zu sanieren. Dabei ließen sie sich von Kamerateams der Vox-Serie "Ab in die Ruine" begleiten. Jetzt steht der Bahnhof zum Verkauf.

Auf 220 Quadratmetern wollten Tina und Mario Piva ihren Traum vom eigenen Zuhause verwirklichen. Dazu kauften sie 2008 den denkmalgeschützten Bahnhof in Duisburg-Walsum auf einem mehr als 2000 Quadratmeter großen Grundstück direkt an den Bahngleisen. Die alte Gaststätte sollte saniert und wieder eröffnet werden, und auch der Hausmeister-Service von Mario Piva sollte dort Platz finden.

Während die Pivas sich an die Arbeit machten, schauten ihnen die Zuschauer der Vox-Serie "Ab in die Ruine" über die Schulter. Mit ihrem typischen Ruhrpott-Dialekt gewannen die beiden schnell Fans, die auch vorbeikamen und sich den Bahnhof anschauen wollten.

Der Bahnhof in Duisburg-Walsum steht zum Verkauf. FOTO: Screenshot Immobilienscout 24

Immer wieder gab es Probleme bei der Sanierung

Mit viel Elan machten sich Tina und Mario Piva daran, das 1912 erbaute Gebäude zu sanieren. Und zu sanieren gab es eine Menge. "Für so ein Projekt muss man bekloppt sein. Das hat uns auch ein Architekt gesagt", sagte Tina Piva 2008 im Gespräch mit unserer Redaktion. War ein Problem beseitigt, tauchte an anderer Stelle ein neues auf. Durchfaulte Böden, kaputte Leitungssysteme, Ratten – "wir werden sicher noch zehn Jahre brauchen, bis wir hier fertig sind", sagt Mario Piva damals. 

Doch damit ist jetzt Schluss. Irgendwann wurde es dem Ehepaar zu viel, die Gesundheit litt und so reifte die Entscheidung, sich ein anderes Zuhause zu suchen. "Irgendwie ist unser Lebenstraum geplatzt", sagte Mario Piva der WAZ. Aber er denkt positiv: "Alles wird gut."

Auf Immobilienscout 24 steht der Bahnhof Duisburg-Walsum jetzt zum Verkauf,  559.000 Euro wollen Tina und Mario Piva dafür haben. Auf 31 Bildern können sich Interessenten vom Zustand des Gebäudes und dem Fortschritt der Sanierungsarbeiten überzeugen. 

Entstanden ist eine Wohnung mit vier Zimmern, eine offene Küche, zwei Badezimmer, ein Gäste-WC und ein Waschraum. Zudem bietet der Dachboden noch viel mehr Platz, er ist allerdings noch nicht ausgebaut. Im Erdgeschoss befindet sich eine alte Gaststätte, die zum Teil saniert wurde.

 

 

(cebu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bekannt aus Ab in die Ruine: Tina und Mario Piva verkaufen Bahnhof in Duisburg-Walsum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.