| 00.00 Uhr

Duisburg
Betrifft Duisburg, Düsseldorf, Dubai

Duisburg. Gleich vier Ausstellungen werden am Wochenende eröffnet: In der cubus-Kunsthalle, im Künstlerhaus an der Goldstraße 15, im "hafenkult" am Parallelhafen 12 und in der Galerie Rheinhausen. Von Peter Klucken

Vier Duisburger Galerien oder Kunsthäuser öffnen an diesem Wochenende fast gleichzeitig ihre Türen für die erste Ausstellungsserie nach der Sommerpause.

"Smart casual" ist der nicht nur freundlich gemeinte Titel der Ausstellung in der cubus-Kunsthalle. Sieben Studenten beziehungsweise Absolventen der Düsseldorfer Kunstakademie haben sich hier für eine Gemeinschaftsausstellung zusammengeschlossen. "Smart Casual" bedeutet in bestimmten Kreisen, dass man sich "gepflegt und zugleich zwanglos" zu kleiden hat. Die jungen Düsseldorfer Künstler spielen dabei auf jenen Menschentyp an, den "man" sich als Besucher von Vernissagen so vorstellt: wohlsituierte Damen und Herren, die plaudernd mit einem Drink in der Hand an Werken junger Künstler vorbeischlendern. Gerne lässt man sich bei solchen Anlässen sehen, vielleicht könnte es ja im Berufsleben von Vorteil sein...

Die ausgestellten Werke haben mit dem locker-strengen Dresscode natürlich nichts zu tun. Darauf beharrt auch das Düsseldorfer Künstler-Septett, das gleichwohl gespannt darauf ist, wie die Besucher der Ausstellungseröffnung heute Abend gekleidet sein werden.

Die Räumlichkeiten der cubus-Kunsthalle haben Silke Albrecht, Andreas Gloël, Jens Kothe, Tim Löhde, David Mackaay, Moritz Wegwerth und Alex Wissel sparsam und mit viel Bedacht genutzt. Blickfang im Eingangsbereich ist das Großporträt eines Faultiers von Alex Wissel. Der Gedanke des Künstlers ist dabei: "In der Faulheit gemütlich versteckt, liegt die Renitenz gegen eine allumfassende Ökonomisierung und gesellschaftliche Urteilsbildung nach Maßstäben der Effizienz..."

Wie Alex Wissel so haben sich auch die anderen Künstler meist viel bei der Präsentation ihrer Werke gedacht, von denen einige speziell für die Ausstellung in der cubus-Kunsthalle geschaffen wurden. Andreas Gloël studierte für seine halbkegeligen Lederobjekte beispielsweise die handwerkliche Machart rahmengenähter Schuhe. Und Jens Kothe fliest einen Großteil des hinteren Ausstellungsraumes mit blütenweißen Kacheln, wobei sich besondere Spiegelungseffekte durch Positionsveränderungen der Beleuchtungskörper ergeben. Akustisch umgeben wird der Ausstellungsbesucher von einer Soundcollage Tim Löhdes, der Fragmente aus Bachstücken mit Tonaufnahmen der Wuppertaler Schwebebahn mischt. "Smart Casual" verdient einen Besuch. Egal ob mit Turnschuh oder Lackschuh ... Zur Ausstellungseröffnung spricht heute um 19 Uhr die Kunsthistorikerin Romina Pieper.

Nach Dubai führt die Fotografie-Ausstellung im Künstlerhaus an der Goldstraße 15 im Dellviertel (Innenstadt). Christian Schön (Jahrgang 1965), Absolvent der Folkwang-Hochschule, fotografierte menschenleere Fassaden von riesigen Baukörpern in der arabischen Metropole Dubai, die auf den Aufnahmen etwas Unwirkliches, Surreales bekommt. Diese wabenartigen Wohnungen oder Büros in einer unübersichtlichen Gebäudeansammlung besitzen eine eigenartige Ästhetik, die von Computeranimationen stammen könnte. Aber: Leben möchte man in solchen Häusern nicht. Auch nicht der Künstler, der seit fünf Jahren einmal jährlich auf dem großen Filmfestival in Dubai als Techniker arbeitet.

Christian Schön kam an diesen Job über seine Tätigkeit bei den Oberhausener Kurzfilmtagen. Als Freischaffender konnte er dort die nötigen internationalen Kontakte knüpfen. Die Fotografien, die er jetzt im Künstlerhaus an der Goldstraße zeigt, sind die gleichen, die auch in seinem Buch "Dubai man made city" erschienen sind. Die Ausstellung wird heute um 19.30 Uhr eröffnet. Es spricht die Kunsthistorikerin Nina Dunkmann. Ausstellung bis 20. September.

Ab 29. August, 17 Uhr, stellen zwölf Mitglieder des Duisburger Künstlerbundes in der Galerie des Lehmbruck-Museums in Rheinhausen, Händelstraße 6, unter dem Titel "Betrifft Duisburg" aus (Ausstellung bis 15. Oktober; Besprechung folgt). Bereits in der gestrigen Ausgabe stellten wir die "Sommerboxen"-Ausstellung im Atelierhaus "Hafenkult" vor, die heute um 18.30 Uhr, eröffnet wird.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Betrifft Duisburg, Düsseldorf, Dubai


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.