| 00.00 Uhr

Duisburg
Betrüger treten als Polizisten auf

Duisburg. Mit einer dreisten Masche werden dabei Senioren übers Ohr gehauen.

Bereits am vergangenen Freitag haben sich gegen 15.15 Uhr zwei Unbekannte Zutritt zur Wohnung einer Frau (80) auf der Brucknerstraße verschafft. Sie gaben vor, Polizisten zu sein. Zuvor hatte sich telefonisch ein anderer angeblicher Polizist gemeldet, der der 80-Jährigen erklärte, man habe Einbrecher gefasst, die heute in ihre Wohnung eingebrochen sind. Dabei habe man bei den angeblichen "Tätern" Bargeld und Wertsachen gefunden, die ihr jetzt zwei Polizisten bringen würden. Die "Beamten" in Zivil klingelten auch kurz darauf bei ihr an der Wohnungstüre. Auf Nachfrage zeigte die ältere Dame den beiden "Polizisten" ihr Geld- und Schmuckversteck. Als das Duo ihre Wohnung verlassen hatte, stellte die Seniorin fest, dass Bargeld und Schmuck fehlt. Einer der Diebe war etwa 45 bis 50 Jahre alt, war circa 1,70 Meter groß und hatte eine stabile Figur. Er hatte schwarze lockige Haare und trug eine Hornbrille. Bekleidet war er unter anderem mit einer dunkelblauen Steppweste. Der andere war etwa 30 bis 35 Jahre alt, war etwas größer als der Erste und schlank. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0203-2800 entgegen.

Der Polizei sind weitere Fälle bekannt, in denen ältere Duisburger Bürger von angeblichen Polizisten angerufen wurden. In allen Fällen versuchten die Täter in die Wohnungen der Seniorinnen und Senioren zu gelangen.

Die Polizei rät: Seien Sie misstrauisch, wenn jemand Unbekanntes sie anruft oder an der Tür klingelt. Lassen Sie keine fremden Menschen in die Wohnung. Informieren Sie die Polizei, wenn Ihnen eine Person verdächtig vorkommt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Betrüger treten als Polizisten auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.