| 16.33 Uhr

Duisburg
Betrunkener schlägt Scheibe des eigenen Autos ein

Duisburg. Kurioser Vorfall in Duisburg: Ein Betrunkener hat die Scheibe seines eigenen Autos eingeschlagen, um dort zu schlafen. Am Vortag hatte die Polizei ihm Führerschein und Autoschlüssel entzogen.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, meldeten sich am Mittwochabend gegen 19.20 Uhr Zeugen bei der Polizei. Sie hatten beobachtet, wie zwei betrunkene Männer die Heckscheibe eines VW Polo eingeschlagen hatten. Als die Polizei eintraf, hatten die beiden die Sitze heruntergedreht und schliefen.

Zur Klärung des Falls mussten die Männer zunächst mit zur Wache. Dort stellte sich heraus, dass einer der beiden einen Tag vorher betrunken mit dem Polo, seinem Firmenwagen, gefahren war. Der 28-Jährige hatte seinen Führerschein und die Autoschlüssel abgeben müssen, damit er nicht noch mal beschwipst fährt.

Am Mittwoch kehrte der Mann mit seiner Begleitung zum Auto zurück - nur um im Wagen zu schlafen. Die Polizei stellte das Firmenfahrzeug sicher. Eine Straftat lag nicht vor, es war schließlich das eigene Auto des 28-Jährigen.

 

(url)