| 00.00 Uhr

Duisburg
BGU-Feier allen Problemen zum Trotz

Duisburg: BGU-Feier allen Problemen zum Trotz
In der Villa Rheinperle (großes Foto) feierten jetzt die Mitarbeiter des Unfallkrankenhauses (kleines Foto). Trotz der schwierigen Situation des Hauses herrschte bei allen Feierstimmung. FOTO: BGU
Duisburg. Rund 500 Mitarbeiter des BG Klinikums Duisburg haben in der Villa Rheinperle in Rheinhausen das 60-jährige Bestehen der Unfallklinik gefeiert.

Nach einem Festakt im Sommer und einem großen Tag der offenen Tür war diese Feier zum Abschluss des Jubiläumsjahres 2017 ein Dankeschön an alle Beschäftigten für die gute Arbeit in den vergangenen Jahren.

"Unsere Unfallklinik hat eine enorme Bedeutung für die medizinische Versorgung der Bevölkerung in Duisburg und weit darüber hinaus", sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung Ralf Wenzel bei der Veranstaltung. Er richtete dabei seinen Blick aber nicht nur auf die vergangenen 60 Jahre, sondern auch in die Zukunft. "Als überregionales Traumazentrum leistet das BG Klinikum Duisburg innovative Spitzenmedizin vom Unfall, über die Rehabilitation bis hin zur Wiedereingliederung in das Berufsleben und das soziale Umfeld."

Für den Bereich Orthopädie und Unfallchirurgie besteht allerdings bis heute keine vollumfängliche Zulassung für Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherung. Ein Antrag zur Aufnahme in den Krankenhausplan ist deshalb bereits im Frühjahr 2014 gestellt worden. Zu diesem gab es allerdings bis jetzt noch keine positive Entscheidung (wir berichteten mehrfach). Wenzel versprach, die Bemühungen um die Aufnahme in den Krankenhausplan in den nächsten Wochen unvermindert weiter voranzutreiben,

"Seit Jahren erhält das BG Klinikum in Patientenumfragen eine der höchsten Weiterempfehlungsraten bundesweit. Vielen Patienten wird aber die Behandlung im BG Klinikum Duisburg auf Grund des beschränkten Versorgungsvertrages bislang verwehrt", so Wenzel. "Wir wollen dafür sorgen, dass unsere anerkannte medizinische Expertise endlich allen Patienten mit Unfallverletzungen und orthopädischen Problemen im Großraum Duisburg zur Verfügung steht."

Die große Bedeutung der Unfallklinik hatte nach Angaben des Hauses zuletzt der aktuelle Jahresbericht des TraumaRegisters DGU® unterstrichen. Darin nimmt das überregionale Traumazentrum im BG Duisburg Klinikum Duisburg wieder eine Spitzenposition ein. So liegen die Spezialisten in Buchholz bei der Versorgung von Unfallopfern mit schweren und schwersten Verletzungen auf Platz 5 unter den rund 600 teilnehmenden Kliniken in Deutschland.

Glückwünsche zur geleisteten Arbeit in den vergangenen 60 Jahren kamen auch aus der Dachgesellschaft der BG Kliniken. "Wir wünschen dem BG Klinikum Duisburg darüber hinaus viele weitere erfolgreiche Jahre", so Geschäftsführer Reinhard Nieper.

Das BG Klinikum Duisburg hat sich auf die akute und rehabilitative Behandlung von Unfallfolgen aller Art spezialisiert. Das Versorgungsspektrum umfasst alle Arten von Verletzungen, aber auch die spezialisierte Behandlung orthopädischer, Hand- und Plastisch-chirurgischer oder Schmerzpatienten. Als Krankenhaus mit Maximalversorgungscharakter und überregionales Traumazentrum gemäß den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie und Mitglied des Traumanetzwerks Ruhrgebiet kann das BG Klinikum Duisburg für sich in Anspruch nehmen, Spitzenleistungen bei der Versorgung von Schwerstverletzten zu bieten. Gemeinsam mit der "Klinik für Handchirurgie, Plastische Chirurgie und dem Zentrum für Schwerbrandverletzte", der "Klinik für Schmerzmedizin", der "Klinik für Neurologie und Psychotraumatologie" sowie der "Klinik für Arthroskopische Chirurgie, Sporttraumatologie und Sportmedizin" hat die "Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie" eine weit über die Region Niederrhein/Ruhrgebiet hinausreichende Reputation. Das BG Klinikum Duisburg gehört zur BG Kliniken - Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung gGmbH. Diese besteht aus neun berufsgenossenschaftlichen Akutkliniken, zwei Kliniken für Berufskrankheiten und zwei Unfallbehandlungsstellen, den BG-Kliniken. Mit 12.000 Mitarbeitern und jährlich über 500.000 Patienten ist der Konzern einer der größten Klinikverbünde Deutschlands.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: BGU-Feier allen Problemen zum Trotz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.