| 00.00 Uhr

Duisburg
Bibliothek präsentiert Kinderwebsite

Duisburg: Bibliothek präsentiert Kinderwebsite
Bunt, animiert und kindgerecht: So sieht die neue Internet-Kinderseite der Stadtbibliothek aus. Die Oberfläche erklärt sich intuitiv und ist daher kinderleicht zu bedienen. FOTO: Screenshot
Duisburg. Mit einer neuen Seite im Internet will die Stadtbibliothek verstärkt Kinder für ihr Angebot interessieren. Gestern wurde das Projekt im Stadtfenster vorgestellt. Von Julia Zuew

Tablet, Smartphone, online sein: Das gehört heutzutage für die meisten Kinder fest zum Alltag dazu. Auf diesen Zug ist die Kinderbibliothek in Duisburg mit aufgesprungen und präsentierte gestern ihre neue Website für Kinder.

"Kinder haben heute einen anderen Zugang zu Bildung als früher", sagte Jan-Pieter Barbian, Direktor der Stadtbibliothek und Geschäftsführer der Duisburger Bibliotheksstiftung, beim Pressegespräch. "Wir holen die Kinder mit der Website genau da ab, wo sie stehen", findet Alexander Kranki, Geschäftsführer der Fa. Krankikom Kommunikation GmbH. Das Unternehmen ist für die grafische Umsetzung der Seite zuständig.

Auf der Seite sind verschiedene Inhalte rund um die Kinderbibliothek untergebracht. Neben Buchtipps und Hörbuchempfehlungen gibt es auch eine Sammlung verschiedener Links zu Kinderportalen, auf denen es interessante Inhalte zu anderen Themen zu entdecken gibt. "Wir wollen die Kinder früh an die Bibliothek heranführen", so Jens Holthoff, Leiter der Kinder- und Jugendbibliothek. "Sie sollen auf diese Art in die Bibliothek hineinwachsen, das Haus kennenlernen." Die Zielgruppe des Web-Auftritts liege bei Grundschülern ("circa sechs bis zehn Jahre"), so Melanie Strauß-Staigis, Internetkoordinatorin der Stadtbibliothek. Kinder sollen außerdem auch selber Buchtipps und Empfehlungen schreiben und zur Veröffentlichung einreichen können. Holthoff: "Bisher haben wir mit unserer Bibliotheksseite nur die Eltern erreicht." Die Kinder-Homepage, auf die man sowohl direkt über www.kibidu.de gelangt, als auch über einen Link auf der Seite der Stadtbibliothek, habe hingegen einen neuen Zugang. So können sich Kinder auch über ein Kontaktformular selbst bei der Bibliothek melden, in Foto-Galerien die Räume kennenlernen und Inhalte mit Freunden teilen.

Knapp über zwei Jahre lang tüftelten die Teilnehmenden an der kindgerechten Seite. An der Spitze dabei: Internetkoordinatorin Strauß-Staigis. Holthoff zeigte sich begeistert über das Engagement des Teams: "Es war ein Projekt, bei dem alle sehr gerne mitgemacht haben." Auch Kulturdezernent Thomas Krützberg hatte großes Lob übrig für das umgesetzte Projekt: "Wenn das Ergebnis so aussieht wie jetzt, dann lohnt es sich, darauf zu warten." Der neue Auftritt der Kinderbibliothek sei ein wichtiger Beitrag zur Förderung von Bildung in Duisburg.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Bibliothek präsentiert Kinderwebsite


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.