| 16.05 Uhr

Duisburg
Bissiger Rottweiler wird erst einmal nicht eingeschläfert

Bissiger Rottweiler wird erst einmal nicht eingeschläfert
Die Besitzerin von Rottweiler "Pascha" hat gegen seine Tötung geklagt. FOTO: Reichwein
Duisburg. Die Tötung des beißenden Rottweilers aus Duisburg ist aufgeschoben. Die Stadt Duisburg will eine Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts in Münster abwarten.

Die Stadt hatte verfügt, den Rottweiler einzuschläfern, nachdem er ein zweijähriges Mädchen lebensgefährlich verletzt hatte. Das Verwaltungsgericht Düsseldorf wies eine Klage dagegen ab. Gegen diese Entscheidung habe die Besitzerin Beschwerde eingelegt, bestätigte am Freitag ein Gerichtssprecher in Münster. Die Beschwerde habe aber keine aufschiebende Wirkung. Die Stadtverwaltung erklärte nun, sie wolle dennoch die Entscheidung abwarten.

Der Hund lebt derzeit im Tierheim.

(lnw)