| 19.52 Uhr

Ohne Führerschein und unter Drogen
40-Jähriger flüchtet mit 100 Stundenkilometern vor der Duisburger Polizei

Duisburg. Mit mehr als 100 Stundenkilometern flüchtete der Fahrer eines roten Clio in der Nacht zum Montag vor der Polizei.

Die Streifenwagenbesatzung hatte ihn stoppen wollen, weil ihr die Fahrweise des Mannes aufgefallen war. Unter Missachtung der Haltezeichen fuhr der 40-Jährige aus dem Verteiler Kaßlerfeld auf den Ruhrdeich und gab Gas.

Ohne großartig abzubremsen, überquerte er die Kreuzung Emmericher/Fährstraße bei Rot. Als er bemerkte, dass er die Polizei nicht abschütteln konnte, hielt er an der Dörnerhofer Straße an.

Bei seiner Überprüfung stellte sich heraus, dass er keinen Führerschein besitzt und unter Drogeneinfluss stand. Er musste mit zur Blutprobe und muss sich in einem Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinwirkung verantworten

 

(cbo)