| 16.04 Uhr

Innenhafen Duisburg
Frauenleiche in Café gefunden - Taucher suchen nach Tatwaffe

Mord in Duisburg: Frauenleiche in Café gefunden
Duisburg. In einem Café am Duisburger Innenhafen ist am Mittwochvormittag eine Frau tot aufgefunden worden. Laut Polizei handelt es sich um ein Gewaltverbrechen. Am Mittag rückten mehrere Polizeitaucher an, um im Hafenbecken nach einer möglichen Tatwaffe zu suchen. 

Jemand habe durch die Fensterscheiben des Lokals die Frau in einer Blutlache gesehen und gegen kurz vor 10 Uhr die Polizei alarmiert, sagte Polizeisprecher Ramon van der Maat unserer Redaktion. Einsatzkräfte der Feuerwehr hätten daraufhin die verschlossene Eingangstür des Cafés geöffnet. Ein Notarzt habe den Tod der Frau bestätigt.

Der Polizeisprecher bestätigte auf Nachfrage, dass die Frau gewaltsam zu Tode gekommen ist. Die näheren Umstände ihres Todes sind noch nicht bekannt. Medienberichte, wonach es sich bei der Toten um die Besitzerin des Cafés handle, wurden von offizieller Seite nicht bestätigt.

Frau tot in Café in Duisburg gefunden FOTO: Christoph Reichwein

Gegen 15 Uhr rückte einer Taucherstaffel der Polizei an, um im Hafen nach einer möglichen Tatwaffe zu suchen. Zeugen vor Ort berichten, es seien ein oder mehrere Schüsse gefallen. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen, die Spurensicherung ist vor Ort. Der Fundort der Leiche ist weiträumig abgesperrt. Die Fensterscheiben des Cafés sind mit blauer Plastikfolie abgedeckt. 

 

(lsa/siev)