| 14.24 Uhr

Vierstöckiges Gebäude in Flammen
Toter bei Brand in Duisburger Mehrfamilienhaus

Mann stirbt bei Hausbrand in Duisburg
Mann stirbt bei Hausbrand in Duisburg FOTO: Christoph Reichwein
Duisburg. Bei einem Hausbrand im Duisburger Stadtteil Hochfeld ist in der Nacht ein 62-Jähriger ums Leben gekommen. Acht Bewohner wurden verletzt. 

Ausgebrochen war der Brand laut Feuerwehr gegen 4.20 Uhr in einem viergeschossigen Wohnhaus. Als die Einsatzkräfte ankamen, schlugen die Flammen bereits aus den Fenstern im ersten Stock. Ein Mieter (62) starb, acht weitere erlitten Rauchgasvergiftungen. Der 51 Jahre alte Mieter der Wohnung, in der das Feuer ausbrach, zählte ebenfalls zu den Verletzten.

Einige Bewohner hatten sich aufs Dach gerettet. Der Fluchtweg über die Treppen war laut Feuerwehr durch Rauch und Hitze versperrt. Einsatzkräfte seien mit Atemschutz in das brennende Gebäude gegangen; über Drehleitern habe man mehrere Bewohner retten können. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht. Ein Mensch erlag dort am frühen Morgen seinen Verletzungen.

Auf Nachbargebäude griffen die Flammen nicht über. Angaben über die Ursache des Feuers gibt es bislang nicht. 

(rls)