| 13.46 Uhr

Messerangriff in Duisburger Altstadt
Mann lebensgefährlich verletzt

Duisburg. In der Nacht zu Samstag ist ein 24-jähriger Mann bei einem Messerangriff schwer verletzt worden. Der Duisburger war mit mehreren Leuten auf einer Party in einer Gasstätte in der Altstadt, als es zum Streit kam. 

Die Tat ereignete sich in einer Gaststätte an der Beekstraße, wie die Polizei Duisburg mitteilte. Bereits in dem Lokal war es demnach zu einem Streit zwischen dem 24-Jährigen und einem 28-jährigen Duisburger gekommen. Beide Männer verließen die Gaststätte und stritten vor der Tür weiter. Plötzlich stach der 28-Jährige mit einem Messer auf den Jüngeren ein, der daraufhin zusammenbrach. Der Tatverdächtige flüchtete. Die anderen Gäste alarmierten Rettungsdienst und Polizei. Der 24-Jährige kam ins Krankenhaus, wo er sofort operiert werden musste. Derzeit besteht Lebensgefahr, so die Polizei.

Der Tatverdächtige konnte in der Nacht trotz Fahndung der Polizei nicht erwischt werden. Der Duisburger stellte sich jedoch am Samstagmittag der Duisburger Polizei. Die Ermittlungen zum Geschehen dauern an.

(jeku/ots)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.