| 13.28 Uhr

Duisburg
Brandstifter zündet zivilen Polizeiwagen an

Duisburg-Meiderich: Brandstifter zündet zivilen Polizeiwagen an
Ein brennendes Auto (Archivbild) FOTO: ADAC
Duisburg. Am Montagabend hat ein Zivilwagen auf dem Dienstparkplatz der Polizei in Duisburg-Meiderich gebrannt. Eine Überwachungskamera hatte den Täter beim Brandstiften aufgezeichnet.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte ein Beamter den brennenden Zivilwagen auf dem Überwachungsmonitor gesehen. Feuerwehrleute löschten die Flammen. Wenige Stunden später sollen Polizisten den Täter in der Nähe der Wache festgenommen haben - sie hatten den 27 Jahre alten Duisburger offenbar von den Bildern der Überwachungskamera wiedererkannt.

Warum der 27-Jährige das Auto anzündete, sei nicht klar. Es entstand ein Schaden in Höhe von 25.000 Euro. Gegen den Duisburger ermittelt die Kriminalpolizei jetzt nicht nur wegen schwerer Brandstiftung, sondern auch wegen Diebstahls. Der Mann soll bereits im Mai den Motorradhelm eines Polizisten gestohlen haben. 

(veke)