| 14.50 Uhr

Zwei Tote in Duisburg
Mordkommission ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus

Duisburg: Zwei Tote bei Brand in Mehrfamilienhaus
Duisburg. Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Duisburg sind zwei Menschen tot geborgen worden. Die Polizei hat eine Mordkommission gebildet. Einige Bewohner mussten aus dem Fenster auf ein Sprungkissen der Feuerwehr springen.

Der Brand ereignete sich am späten Sonntagabend aus bislang ungeklärter Ursache. Als die Feuerwehr eintraf, stand bereits die gesamte erste Etage des Mehrfamilienhauses in Flammen. Mehrere Menschen sprangen aus Verzweiflung aus dem Fenster.

Wie die Polizei am Mittag mitteilte, wurden zwei Leichen in dem Brandhaus gefunden. Die Feuerwehr konnte dazu bislang keine Angaben machen. Die Identität der Toten ist bislang unklar. Nach Angaben einer Sprecherin der Polizei werden die Leichen obduziert.

Brand in Wohnhaus in Duisburg - zwei Menschen sterben FOTO: ANC-NEWS

Am Nachmittag teilte die Polizei mit, dass eine Mordkommission in dem Fall eingerichtet wurde. Konkrete Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen laut einer Sprecherin bislang jedoch nicht vor. "Das ist ein normales Vorgehen", sagte die Sprecherin. Brandsachverständige untersuchen aktuell noch die Brandruine. 

Insgesamt wurden bei dem Brand zehn Menschen verletzt. Drei davon schweben laut Polizei in Lebensgefahr. Unter den Verletzten seien auch Kinder.

Vier der Verletzten wurden mit Rettungshubschraubern in Spezialkliniken gebracht. Warum das Haus im Duisburger Stadtteil Untermeiderich brannte, war zunächst unklar. Es waren 55 Einsatzkräfte der Feuerwehr und 20 Kräfte des Rettungsdienstes im Einsatz.

(lsa/skr/lnw)