| 19.28 Uhr

Ermittlungen in Duisburg und Essen
Unbekannter baut zwei Unfälle mit geklautem Mini

Duisburg/Essen. Der Fahrer eines grünen Mini hat am Sonntag in Essen und Duisburg Verkehrsunfälle verursacht. Bei einem der Unfälle wurde ein Kind verletzt. Der Fahrer flüchtete. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Laut Polizei passierte der erste Unfall am Sonntag gegen 14.25 Uhr im Essener Stadtteil Altendorf. Dabei wurde ein vier Jahre altes Kind leicht verletzt. Der Fahrer flüchtete mit dem grünen Mini Cooper vom Unfallort. 

Am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr passierte dann der nächste Unfall, diesmal in Duisburg-Hochfeld. Der Mini sei laut Polizei vermutlich nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. In Höhe einer Schule auf der Hochfeldstraße habe er einen Poller durchbrochen und sei durch einen Metallzaun gekracht. Nach dem Aufprall war das Auto nicht mehr fahrbereit. 

Als die Polizei am Unfallort eintraf, waren der Fahrer des Mini und mögliche weitere Insassen geflüchtet. Die Beamten ermittelten, dass der Mini in der Nacht vom 4. auf den 5. November auf der Zeppelinstraße in Duisburg-Hochfeld gestohlen worden war.

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung und fragt: Wer kann Angaben zu den Unfällen in Duisburg-Hochfeld oder Essen-Altendorf, dem flüchtigen Fahrer oder den Insassen machen?

Hinweise bitte an die Essener oder Duisburger Polizei unter den Telefonnummern 0201/829-0 oder 0203/280-0. 

(lsa)