| 13.35 Uhr

Unfallflucht
Siebenjähriger in Duisburg angefahren

Duisburg. In Hochfeld flüchtete ein Fahrer, nachdem er einem Siebenjährigen über den Fuß gefahren ist. Bei einem weiteren Vorfall flüchtete ein Kind vom Unfallort. Es war einem Mann vors Auto gelaufen, woraufhin dieser gegen ein geparktes Auto fuhr. 

Zunächst fuhr ein unbekannter Fahrer eines dunkelfarbenen BMW am Morgen auf der Musfeldstraße einem Kind (7) über den linken Fuß. Anschließend entfernte sich der Autofahrer in Richtung Gitschiner Straße, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Der Siebenjährige, der die Straße überquerte, konnte nach ambulanter Behandlung in einem Krankenhaus nach Hause.

Bei einem weiteren Unfall rannte am Montagabend ein Kind auf der Antonienstraße plötzlich auf die Fahrbahn. Der Fahrer (50) eines Ford Explorers wich dem Kind aus, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, und kollidierte dabei mit einem geparkten Alfa Romeo. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der oder die Halbwüchsige rannte von der Unfallstelle weg. Der 50-Jährige kann nicht angeben, ob das Kind männlich oder weiblich war. Es war etwa acht bis zwölf Jahre alt und circa 120 Zentimeter groß.

In beiden Fällen ist die Polizei auf der Suche nach den Flüchtigen und weiteren Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0203-2800 entgegen.

(ots)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.