| 17.04 Uhr

Feuerwehreinsatz
Zug stößt in Duisburg mit Gefahrgut-Laster zusammen

Duisburg: Zug fährt gegen Gefahrgut-Laster
Duisburg: Zug fährt gegen Gefahrgut-Laster FOTO: Philipp Leske / ANC-NEWS
Duisburg. Im Duisburger Hafengebiet ist am Freitag ein Zug mit einem Gefahrgut-Laster kollidiert. Der Lkw wurde dabei stark beschädigt. Die gefährliche Flüssigkeit, die er geladen hatte, lief nicht aus.

Der Unfall passierte am Freitag gegen 12.30 Uhr auf der Stahlinsel im Ruhrorter Hafengebiet. Vor allem bei der Feuerwehr schrillten die Alarmglocken. Bei ihrem Eintreffen sahen die Einsatzkräfte, dass die Lok mit dem vorderen Teil in dem Auflieger des mit Gefahrgut beladenen Lkw feststeckte. 

Sowohl der Lokomotivführer als auch der Fahrer des Lkw blieben bei dem Unfall unverletzt. Vorsorglich dichtete die Feuerwehr die umliegenden Kanaleinläufe ab. Der stark beschädigte Teil des Lkw-Aufliegers, in dem die Lokomotive feststeckte, wurde mittels hydraulischem Trenngerät freigelegt. Anschließend prüfte ein Fachberater der Werksfeuerwehr des abfüllenden Betriebs nochmal genau den Behälter auf Undichtigkeit. Die Lokomotive konnte aus eigener Kraft wegfahren. Der Einsatz war gegen 15.30 Uhr beendet. 

Quelle: RP