| 19.13 Uhr

Duisburg
Bombe in Meiderich erfolgreich entschärft

Bombe in Duisburg-Meiderich entschärft
Rund um den Fundort auf der Stahlstraße wurden Evakuierungs- und Sicherheitszonen eingerichtet. FOTO: Stadt Duisburg
Deuisburg. In Duisburg-Meiderich auf der Stahlstraße wurde am Mittwoch nach einer Luftbildauswertung eine britische Fünf-Zentnerbombe mit einem Säurezünder gefunden. Sie wurde um 19 Uhr entschärft. 

Alle Sperrungen wurden aufgehoben, teilte die Stadt mit. In der Evakuierungszone (250 Meter um den Fundort) lebten 1.046 Menschen, die ihre Wohnungen am Nachmittag verlassen mussten. Um 18.45 Uhr hatte der Kampfmittelräumdienst mit der Entschärfung begonnen.  

In der Sicherheitszone lebten 1.755 Menschen. Sie waren aufgefordert, sich in Räumen aufzuhalten, die der Fundstelle abgewandt sind. 

Ein Evakuierungsraum stand ab 16.30 Uhr in der Katholischen Grundschule Nombericherstraße 74 in Duisburg-Meiderich zur Verfügung. Dort hielten sich am Abend etwa 60 Personen auf. 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bombe in Duisburg-Meiderich entschärft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.