| 14.49 Uhr

Fünf-Zentner-Bombe
Bombe in Duisburg schnell entschärft

Fünf-Zentner-Bombe: Bombe in Duisburg schnell entschärft
In Duisburg-Baerl wurde ein Blindgänger gefunden. FOTO: Stadt Duisburg
Duisburg. In Duisburg-Baerl ist am Donnerstag eine englische Fünf-Zentner-Bombe entdeckt worden. Der Blindgänger wurde am frühen Donnerstagnachmittag entschärft.

Wie die Stadt mitteilte, wurde die Bombe in Nähe der Rheindeichstraße bei Sondierungsarbeiten vor dem Abriss des Hornitex-Gebäudes gefunden. In der Evakuierungszone (Umkreis von 250 Meter um den Fundort) waren 30 Personen betroffen.

In der Sicherheitszone (500 Meter um den Fundort) leben drei Personen. Die Menschen mussten sich in Räumen aufhalten, die der Fundstelle abgewandt sind. Die Fenster der Wohnung sollten in jedem Fall geschlossen bleiben. Ein Aufenthalt im Freien war in dieser Sicherheitszone ab 13.30 Uhr nicht mehr erlaubt. 

Die Entschärfung begann planmäßig um 14 Uhr. Um 14.45 Uhr war die Entschärfung beendet. Die Rheinschifffahrt war von der Entschärfung laut Stadt nicht betroffen.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fünf-Zentner-Bombe: Bombe in Duisburg schnell entschärft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.