| 00.00 Uhr

Duisburg
Brand in Altenheim fordert ein Todesopfer

Duisburg. Ein 56-jähriger Mann ist gestern um 9 Uhr im evangelischen Altenpflegeheim Wortmannstift an der Schifferheimstraße in Ruhrort bei einem Brand ums Leben gekommen. Das Feuer brach in einem Zimmer der Pflegeanstalt aus.

Von einen Rauchmelder alarmiert, entdeckte eine Pflegerin die Flammen und konnte sie erfolgreich löschen. Der 56-jährige Zimmerbewohner erlitt schwere Brandverletzungen und wurde notärztlich behandelt. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät, er verstarb an seinen Verletzungen. Die Kriminalpolizei leitete unverzüglich die Ermittlungen nach der Brandursache ein. Noch steht aber nicht fest, wie es zu dem Feuer kommen konnte. Die Polizei schließt aus, dass sich der Bewohner des Pflegeheims das Leben nehmen wollte. Ein solcher Fall beschäftigte die Polizei vor rund zwei Wochen in Bochum, als eine Frau in einem Krankenhaus ihr Bett absichtlich anzündete. Dabei kamen sie und ein weiterer Patient ums Leben. Weitere Erkenntnisse zum Brandhergang in Ruhrort könnten in einer Obduktion festgestellt werden, die angesetzt worden ist.

(jlu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Brand in Altenheim fordert ein Todesopfer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.