| 15.39 Uhr

3000 Euro Belohnung für Hinweise
Brand mit vier Toten in Duisburg wurde womöglich gelegt

Brand in Wohnhaus in Duisburg - zwei Menschen sterben
Brand in Wohnhaus in Duisburg - zwei Menschen sterben FOTO: ANC-NEWS
Duisburg. Bei einem verheerenden Brand in Duisburg starben vier Menschen. Laut Polizei ist nicht auszuschließen, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Die Duisburger Staatsanwaltschaft hat nun eine Belohnung für Hinweise ausgesetzt. 

Die Polizei schließt nach eigenen Angaben nicht aus, dass der Brand vorsätzlich in einem Keller gelegt wurde. Wie die Ermittler am Montag mitteilten, soll der unbekannte Brandstifter am 3. September gegen 23.40 Uhr das Haus an der Vohwinkelstraße verlassen haben. Sie suchen zwei mögliche Zeugen, die sich zu diesem Zeitpunkt an einem Stromkasten in unmittelbarer Nähe zum Tatort aufgehalten haben sollen. Auch andere Personen, die Angaben zum Tatgeschehen machen können, werden dringend gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Die Staatsanwaltschaft Duisburg hat nun für Hinweise, die zur Klärung der Tat und Festnahme des Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 3000 Euro ausgesetzt. Hinweise unter Tel. 0203 2800.

Feuer mit zwei Toten: Mehrfamilienhaus in Duisburg durch Brand zerstört

Bei dem Brand, der am 3. September kurz vor Mitternacht ausgebrochen war, waren vier Menschen ums Leben gekommen. Am Tag nach dem Brand wurden zunächst zwei Leichen - ein 29-jähriger Familienvater und sein sechsjähriger Sohn - gefunden. Die Ehefrau starb zwei Wochen später. Ein 14-jähriges Mädchen, das damals bei der Familie zu Besuch war, erlag ebenfalls seinen schweren Verletzungen. 

Zwei weitere Söhne (10 und 13) des Paares überlebten und sind ebenso wie ein 23-jähriger Mann nicht mehr im Krankenhaus. Auch die 38-jährige Mutter von sechs Kindern, die mit ihrer Familie in Dachgeschoss gewohnt hatte, wurde wieder aus dem Krankenhaus entlassen. 

(url)