| 00.00 Uhr

Duisburg
Bürgerinitiative: Hafenchef soll abgemahnt werden

Duisburg. Duisportchef Erich Staake ist ins Visier der Bürgerinitiativen entlang der Betuwe-Linie geraten. Grund: In einem Interview in der RP hatte er vor einigen Wochen erklärt, dass aus seiner Sicht Umweltaktivisten Großprojekte - wie die Betuwe-Linie - gefährden würden. Die Mitglieder der Initiative sehen darin eine Diffamierung der Bürger, die sich wegen Problemen beim Ausbau der Logistik-Infrastruktur zur Wehr setzen. In einem Brief an den Aufsichtsrat und den "Corporate Development Council" der Duisburger Hafen AG verlangen sie, dass Staake abgemahnt werden und er an seinen Auftrag für das Gemeinwesen erinnert werden solle. Die Stadt Duisburg und das Land NRW seien als Eigentümer der Duisburger Hafen AG nach ihrem selbst gesetzten Kodex gefordert, konsequent zu handeln.
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Bürgerinitiative: Hafenchef soll abgemahnt werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.