| 00.00 Uhr

Duisburg
Bustour zwischen Emscher, Phönixsee und Kirchen

Duisburg. Anlässlich der dritten Präsentation von zeitgenössischer Kunst in Stadt und Natur entlang der Emscher durch die Emschergenossenschaft verbindet die diesmalige vom Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt angebotene Bustour auf der Themenroute "Sakralbauten" diese "Emscherkunst" mit der Kirchenbesichtigung.

Die Emscherkunst befindet sich 2016 erstmals im östlichen Ruhrgebiet zwischen Herne und Holzwickede. Bei der Tour am kommenden Samstag, dem 25. Juni, werden zwei prominente Ausstellungsstandorte angefahren: der Emscherquellhof in Holzwickede, ein alter Bauernhof im Keller eines Fachwerkhauses, und der Dortmunder Phönixsee. Er ist der Mittelpunkt der insgesamt 96 Hektar großen Fläche der ehemaligen Industriefläche PHOENIX Ost. An beiden Orten wird Emscherkunst präsentiert werden. Im benachbarten Aplerbeck zu einem kirchlichen Kontrastprogramm: die mittelalterliche, evangelische Georgskirche, die auf eine bewegte Geschichte zurückblickt, und die neue "Große Kirche", die die kleine Georgskirche in den späten 1860er Jahren ersetzen sollte und im neugotischen Stil errichtet wurde.

Abfahrt mit Referentin und Reiseleiterin Dr. Vera Bücker ist um 10 Uhr an der Kreuzeskirche Duisburg-Marxloh, Kaiser-Friedrich-Straße 40; die Rückkehr am gleichen Ort wird voraussichtlich gegen 18.15 Uhr sein.

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt. Anmeldungen nimmt Pfarrer Hans-Peter Lauer entgegen (Tel.: 0203 / 4829133).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Bustour zwischen Emscher, Phönixsee und Kirchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.