| 00.00 Uhr

Duisburg
"Carmina burana" für den Turm

Duisburg: "Carmina burana" für den Turm
Für die Besucher war es ein hautnahes Erlebnis. FOTO: Reichwein
Duisburg. Ausdrucksstark: das doppelte Benefizkonzert in der Salvatorkirche. Von Ingo Hoddick

Der Turm der denkmalgeschützten Salvatorkirche, die vor jetzt 700 Jahren erstmals urkundlich erwähnt wurde, braucht dringend eine umfassende Sanierung. Der Kirchturm ist eines der bekanntesten Wahrzeichen unserer Stadt. Nun gaben die Duisburger Philharmoniker dort ein doppeltes Benefizkonzert, mit dem sie "ihren Beitrag zur Finanzierung der Sanierungsarbeiten leisten und ihrer Solidarität mit diesem Duisburger Kulturerbe musikalischen Ausdruck geben" wollten.

Die 80 Jahre jungen "Carmina burana" von Carl Orff mit ihren lebenslustigen, weitgehend sogar erotischen Texten werden sonst eher selten in einer Kirche aufgeführt. Aber immerhin waren die mittelalterlichen Verfasser der lateinischen und mittelhochdeutschen Zeilen ja Kleriker. Kraftvoll und vorzüglich präsentierten sich hier Antje Bitterlich (Sopran), Ulrich Cordes (Tenor), Thilo Dahlmann (Bassbariton), der Kinderchor am Rhein, einstudiert von Sabina López Miguez, die Kantorei der Salvatorkirche und eben die Duisburger Philharmoniker unter der Leitung von Salvatorkantor Marcus Strümpe.

Das Duisburger Tanztheater Ulla Weltike hat die "Carmina burana" seit 1990 im Repertoire, ursprünglich in der Choreographie von Royston Maldoom (bekannt durch den Film "Rhythm is it"). 50 jugendliche und erwachsene Mitwirkende spüren dabei in kurzen, ausdrucksstarken Bildern der Geschichte des Lebens nach. Jetzt die Version in den Gängen der Salvatorkirche war hautnah beim Publikum und wirkte dadurch besonders intensiv.

Die Zusammenarbeit von Royston Maldoom, Ulla Weltike und den Duisburger Philharmonikern wird bald fortgesetzt, mit dem großen Community-Tanzprojekt "Tanzen für ein besseres Leben - Exile". 200 junge Menschen aus Duisburg - Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Beheimatete und Heimatsuchende - werden bei den Aufführungen am 23. und 24. September im Großen Saal des Theaters Duisburg mitwirken.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: "Carmina burana" für den Turm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.