| 00.00 Uhr

Duisburg
Currywurst am Stiel hat schon Nachahmer gefunden

Duisburg: Currywurst am Stiel hat schon Nachahmer gefunden
Marco Peters ist stolz auf seinen "Stitchy". Er ärgert sich aber darüber, wenn andere damit Werbung machen FOTO: crei
Duisburg. Seit Wochen ist der Duisburger Imbissbetreiber Marco Peters (...Iss doch Wurscht) mit seiner von ihm erfundenen Currywurst-Pommes-Majo-am-Stiel (wir berichteten) buchstäblich in aller Munde. Zeitungen, TV- und Radiosender besuchten ihn seitdem an seinem Imbisswagen an der Albertstraße am Kaßlerfelder Kreisel. Nun hat Stitchy, so heißt Peters' Delikatesse, das Interesse der Mitbewerber auf sich gezogen. Von Christoph Reichwein

Ein Schnellrestaurant-Betreiber aus Bocholt bietet die Currywurst am Spieß seit gestern ebenfalls an, verwendet zur Bebilderung der Werbung dabei allerdings ein Foto, das Peters als Werbemittel auf seiner Facebookseite nutzt. "Dass andere auf den Zug aufspringen, war mir im Prinzip klar, dagegen kann ich rein rechtlich auch gar nichts unternehmen. Ich habe allerdings ein Problem damit, dass man auch meine Fotos zur eigenen Werbung verwendet und werde gegen diese unerlaubte Nutzung nun mit meinem Anwalt vorgehen", so Marco Peters.

"Ich möchte nicht, dass jemand Werbung mit meinen Bildern macht. Sie kopieren nicht nur meinen Spieß, sondern nutzen auch unerlaubt meine Fotos. Wenn es bei denen nicht schmeckt, dann denken die Kunden vielleicht, dass ich mit meinem Imbiss dahinterstehe und am Ende fällt dann mit etwas Pech auch alles auf mein Produkt zurück, obwohl ich mit dem Imbiss in Bocholt nichts zu tun habe."

(crei)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Currywurst am Stiel hat schon Nachahmer gefunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.