| 00.00 Uhr

Duisburg
Das Jahr im EarPort beginnt mit der "Natur in der Musik"

Duisburg: Das Jahr im EarPort beginnt mit der "Natur in der Musik"
Earport-Leiter: Kunsu Shim (l.) und Gerhard Stäbler. FOTO: rp-archiv
Duisburg. Junges und erwachsenes Publikum ist eingeladen, in der kommenden Woche im EarPort am Philosophenweg 17a am Duisburger Innenhafen an einer "Hörschule" zum Thema "Natur in der Musik" teilzunehmen.

Es beginnt am Sonntag, 7. Januar, um 18 Uhr, mit dem Eröffnungskonzert "Natur in der Musik (I)", mit Musik, Performance und Poesie, unter anderem von Huiyeon Bang, Heinrich Ignaz Franz von Biber, John Cage, Emily Dickinson, John Dunstable, Bohyun Kim, Rainer Maria Rilke, Karlheinz Stockhausen und David Tudor sowie von den beiden Earport-Leitern Kunsu Shim und Gerhard Stäbler. Es spielen drei Solisten der Duisburger Philharmoniker: Mikhail Zhuravlev (Oboe), Max Dommers (Kontrabass) und Raphael Sars (Schlagzeug). Das Konzert ist zugleich die Vernissage der Ausstellung "Natur und Transformation" mit Werken von Britta Lauer (Fotografin aus Duisburg) und Lutz Gierig (Maler aus Mülheim). Am Mittwoch, 10. Januar, und am Donnerstag, 11. Januar, jeweils um 19 Uhr, folgt je ein Konzert mit Lukas Tobiassen (Komponist) beziehungsweise Bernd Bleffert (Klangkünstler) und Teilnehmern der Hörschule. Das Konzert am Mittwoch beginnt mit einem Vortrag der Düsseldorfer Musikwissenschaftlerin Elisabeth von Leliwa über "Natur in der Musik". Die Reihe endet am Samstag, 13. Januar, um 18 Uhr, mit dem Abschlusskonzert "Natur in der Musik (II)". Auf dem Programm steht wieder Musik, Performance und Poesie, diesmal unter anderem von Teilnehmern der Hörschule, gespielt von dem Ensemble CRUSH (Klarinette und Violine) sowie Workshopteilnehmern.

(hod)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Das Jahr im EarPort beginnt mit der "Natur in der Musik"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.