| 00.00 Uhr

UNSERE WOCHE
Das schönste Geschenk

Duisburg. Das schönste Geschenk zum 300. Geburtstag hat sich die Duisburger Hafengesellschaft selbst gemacht. Im an geeigneten Gewerbeflächen armen Duisburg hat sie einen Platz für ein weiteres logort-Kind gefunden. So bitter die Schließung der traditionsreichen Walsumer Papierfabrik war, dort blüht nun die Zuversicht auf neue Arbeitsplätze wieder auf. Wenn dort gelingt, was auf der Krupp-Brache mit logport I Wirklichkeit wurde, dann werden dort irgendwann mehr Menschen ihr Geld verdienen als das bei Walsum Papier je der Fall gewesen ist.

Über dieses Geschenk kann sich somit nicht nur die Hafengesellschaft mit ihrem erfolgreichen Chef Erich Staake, sondern die ganze Stadt freuen, deren Bürger in diesem Jahr schon Gelegenheit hatten, den Geburtstag mitzufeiern. Das große Hafenfest war für alle offen - das gestern auf der Mercatorinsel hingegen nur für geladene Gäste. Auch wenn es einige Bürger geben mag, die meinen, dass sie mir ihre Nase dabei sein müssten, die Gala also öffentlich hätte sein sollen! Eine solche festliche Party für Geschäftspartner, Politik, Prominenz aus Stadt und Land muss sein.

Wenn in Walsum ein neuer Logistikstandort in der Größenordnung von logport I entsteht, muss bei den Planungen größter Wert auf die verkehrliche Anbindung gelegt werden. In Rheinhausen gibt es immer wieder Theater, weil die Lkw durch Wohngebiete donnern und die Anwohner nerven.

Das darf sich in Walsum nicht wiederholen.

hildegard.chudobba@rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

UNSERE WOCHE: Das schönste Geschenk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.