| 00.00 Uhr

Duisburg
Der kleine Nick lernt jetzt schwimmen

Duisburg. Neben den Koalas, Delfinen, Erdmännchen, Giraffen und Gorillas gehören auch die Kalifornischen Seelöwen im Zoo Duisburg zu den absoluten Publikumslieblingen. Derzeit beherbergt das Becken nahe dem großen Kinderspielplatz eine besondere Attraktion. Besser gesagt: drei. Denn im Juni dieses Jahres sorgten die ohnehin schon immer produktiven Seelöwen für einen kleinen Rekord. Gleich drei Jungtiere erblickten das Licht der Welt. Keine Drillinge, denn die weiblichen Vertreter dieser Ohrenrobben bringen je nur ein Jungtier zur Welt. Aber Halbgeschwister sind sie schon die beiden Weibchen Jule und Tailor sowie das Männchen, der kleine Nick.

Zur Paarungszeit bevorzugen die ansonsten in lockeren Verbänden lebenden Raubtiere die Haremsbildung. Der Nachwuchs hat auch zunächst mal einige Hürden zu überwinden. Etwa die, sich sicher im nassen Element zu bewegen. Kalifornische Seelöwen gelten zwar als die elegantesten und schnellsten Robben. Doch müssen sie das Schwimmen erst mal erlernen. Aber wenn sie das geschafft haben, werden sie sich mit ihren älteren Geschwistern zur Freude der Zoobesucher grandiose Verfolgungsjagden im Wasser liefern.

(RPN)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Der kleine Nick lernt jetzt schwimmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.