| 00.00 Uhr

Duisburg
Dialog zur Gestaltung des Kantparks

Duisburg. In dieser Woche gibt es dazu gleich mehrere Veranstaltungen.

Bis zum Jahresende entsteht im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern ein Neugestaltungskonzept für den Kantpark. Nach der Auftaktveranstaltung Anfang September steht in dieser Woche das nächste Bürgerforum an. Das teilte die Stadt jetzt mit. Die Ergebnisse werden am Samstag, 19. September, im Lehmbruck-Museum präsentiert. Das öffentliche Forum 2 beginnt um 15 Uhr. Ein Höhepunkt des Forum 2 wird die Präsentation von Ideen der Jugendlichen am Steinbart Gymnasium in der Stadtmitte mit Einbindung der Schüler und Schülerinnen des St.-Hildegardis-Gymnasiums sein, weil hier aus dem Blickwinkel einer anderen Altersklasse eine Perspektive skizziert wird.

Das Amt für Umwelt und Grün wird in dieser Woche neben dieser Schüler-Beteiligung auch die allerjüngsten Kinder und betreuende Eltern aus der Nachbarschaft mit einer Aktion im Park einbinden. Zum Aktionstag am Donnerstag, 17. September, sind alle Kinder mit ihren Eltern ab 15 Uhr eingeladen. Treffpunkt ist der Spielplatz im Kantpark. Am Freitag, 18. September, treffen sich die bisher 50 angemeldeten Bürgerinnen und Bürger mit den Experten der drei Landschaftsarchitekturbüros. Begleitet von Vertretern der Stadt Duisburg werden sie Chancen, Potenziale und erste Ideen und Ziele für den Kantpark der Zukunft erarbeiten. Dabei stehen unterschiedliche Aspekte im Vordergrund. Gearbeitet wird an vier Schwerpunkt-Themen

- Vernetzungen im Innenstadtgefügen - Kunst und gastronomischer Treffpunkt - nachbarschaftliche Nutzung und Präsenz einer besonderen Szene - alle Generationen, der Kantpark für Spiel, Sport & Bewegung.

Zum öffentlichen Forum 2 am Samstag, 19. September, stellen die jeweiligen Werkstatt-Teams ihre bisherigen Zwischenergebnisse zur Diskussion.

Für die Arbeitsteams am Freitag sind noch wenige Plätze frei, eine Anmeldung ist möglich unter www.duisburg.de/kantpark im Internet oder telefonisch unter 0203 283-3276 (Amt für Umwelt und Grün, Katharina Kroog). Auch für das Forum 2 bittet die Stadt Duisburg um vorherige Anmeldung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Dialog zur Gestaltung des Kantparks


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.