| 00.00 Uhr

Duisburg
Die zehn schönsten Frühjahrsblüher

Die schönsten Blumen im Frühjahr
Die schönsten Blumen im Frühjahr
Duisburg. Jetzt ist genau die richtige Zeit, um den heimischen Garten oder Balkon zu bepflanzen. Eine Expertin gibt Tipps. Von Sandra Kaiser

Bislang waren viele Nächte noch frostig, und auch am Tag war es grau und nicht gerade warm. Doch jetzt, jetzt soll endlich der Frühling kommen. Bis zu 20 Grad sind für heute gemeldet. Und wie man bei dem vielen Betrieb in den Gartencentern sieht, können es die Menschen auch kaum erwarten, endlich mit der Gartenarbeit beginnen und ein wenig Farbe in die heimischen Gefilde bringen zu dürfen. "Jetzt kann man auch wirklich loslegen", sagt Dagmar Qajani, Abteilungsleiterin Beet- und Balkonpflanzen im Gartencenter Schlößer. Die RP hat sie gebeten, ihre ganz persönliche Top Ten der Frühjahrsblüher zu benennen:

1. Nelken "Die sind ein Klassiker", sagt Qajani. Es gebe sie in sämtlichen Variationen und Farben. "Früher waren sie eher bei der älteren Kundschaft beliebt. Aber das hat sich gewandelt. Die Farben sind sehr modern geworden und sprechen auch viele junge Leute an."

2. Primeln Es gebe nicht nur klassische, sondern auch alte Sorten wie die Primula auricula, die gerade stark im Kommen seien. Qajani: "Die sehen ein wenig rustikaler aus und haben ein schönes Blütenbild."

3. Gräser wie die Seggen (Carex) passen immer und zu allem, findet die Expertin. "Grün ist immer ein bisschen beruhigend zwischen den ganzen Farben."

4. Gänseblümchen gibt es in verschiedenen Farben: in Rot-, Rosa- und Weißtönen. "Das kann man gut anpassen an die restlichen Pflanzen im Beet oder Kasten", so Qajani. Sie findet, dass Gänseblümchen "putzig aussehen, weil sie so schöne Köpfe haben".

5. Vergissmeinnicht "Die kleinen, zarten Blüten sehen sehr süß aus und sind sehr beliebt. Im Kasten darf das nicht fehlen."

6. Hornveilchen werden laut Qajani gerne und oft gekauft, im Frühjahr wie im Herbst. "Sie ranken ein wenig herunter und füllen die Lücken sehr gut."

7. Ranunkel "Ebenfalls ein Klassiker", sagt Qajani. Sie steche durch ihre großen, runden Kugeln richtig heraus. "Sie wirken aus der Ferne ähnlich wie Rosenkugeln. Ich finde sie sehr schön."

8. Schleifenblume Sie fängt jetzt erst so langsam an zu blühen. Beliebt sei die Schleifenblume vor allem, weil sie immergrün ist und das Grün sehr satt sei.

9. Glockenblumen gibt es in sämtlichen Sorten: flachwachsend, hochwachsend oder sehr starkwüchsig. Qajani: "Sie ranken gerne über den Rand, weshalb man sie auch gut in Ampeln setzen kann. Aber man kann sie auch genauso gut in Beete oder Kästen pflanzen, wo sie schön die Lücken füllen." Glockenblumen seien sehr lange im Handel erhältlich und würden auch oft im Sommer gekauft.

10. Blaukissen, so die Expertin, kenne man als klassischen Bodendecker; es werde wegen seines kräftigen, strahlend leuchtenden Lila-Tons aber auch immer mehr in Kästen gepflanzt. "Vor allem bei jüngeren Leuten ist es sehr beliebt."

Dagmar Qajani hat diese Pflanzen nicht nur ausgewählt, weil sie schön aussehen, sondern auch, weil sie sehr robust sind, auch ein wenig Nachtfrost noch gut vertragen können und man recht lange Freude daran hat. "Sie halten bis Juni, vielleicht auch Juli, wenn es nicht zu heiß ist", sagt die Fachfrau. Und sie seien auch nicht sehr wählerisch, was den Standort anbelangt. "Ob schattig oder sonnig, jetzt im Frühling ist ihnen das ziemlich egal."

Qajani rät dazu, vor dem Pflanzen die Wurzelballen zunächst in Wasser zu tauchen und dann später noch einmal anzugießen. Verblühte Blüten sollten ziemlich weit unten abgeknipst werden, damit neue Knospen mehr Licht bekommen und genug Platz haben, sich zu entfalten.

Ansonsten ist sie der Meinung: Es kann gar nicht bunt genug sein. "Bunt ist derzeit im Trend. Gerade im Frühling wird gerne bunt durcheinander gepflanzt, weil man nach einem langen Winter Farbe braucht. Das macht einfach gute Laune."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Die zehn schönsten Frühjahrsblüher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.