| 19.50 Uhr

Bürgerbegehren gegen DOC in Duisburg
Gegner erreichen benötigte Zahl von 10.879 Stimmen

Fotos: So sieht das ehemalige Güterbahnhofgelände aus
Fotos: So sieht das ehemalige Güterbahnhofgelände aus FOTO: Christoph Reichwein
Duisburg. Das Bürgerbegehren gegen das geplante "Designer Outlet Center" in Duisburg hat eine entscheidende Hürde genommen: Die Stadt bestätigte, dass die nötigen 10.879 Unterschriften gesammelt wurden. Nun wird geprüft, ob ein Bürgerentscheid kommt.

Werden die Duisburger das geplante Designer Outlet Center (DOC) auf dem ehemaligen Güterbahnhof verhindern? Die Gegner des DOC sind ihrem Ziel einen Schritt näher: Die Stadt Duisburg bestätigte am Mittwoch, dass die benötige Zahl an Unterschriften für das Bürgerbegehren erreicht sei. Bereits Ende Mai hatten die Verantwortlichen des Bündnisses gegen ein Designer Outlet Center die Unterschriften bei der Stadt eingereicht.

Nun will der Rat "unverzüglich" feststellen, ob das Bürgerbegehren zulässig ist und ob ihm entsprochen wird. Das würde bedeuten, dass der Rat dem Wunsch der Initiative folgt und das DOC ablehnt. Entscheidet sich der Rat, dem Bürgerbegehren nicht zu entsprechen, kommt ein Bürgerentscheid. Bei diesem dürften die Duisburger ihre Stimme für oder gegen das DOC abgeben.

Link: DOC ist "Chance für die Stadt"

"Ich finde nach wie vor, dass das Projekt eine Chance für unsere Stadt ist", sagte Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link (SPD) laut Mitteilung. Er betonte zudem, dass die Einflussmöglichkeiten der Stadt bei dem Projekt begrenzt seien. Das Grundstück gehöre nicht der Stadt, und außerdem gebe es kaum alternative Nutzungsmöglichkeiten für die Fläche.

"Ich bin allerdings auch der Meinung, dass eine Entscheidung von dieser Tragweite durch möglichst viele Bürgerinnen und Bürger legitimiert sein sollte. Niemand kann ein Interesse daran haben, ein solches Vorhaben gegen den Willen der Menschen durchzudrücken", sagte Link weiter. 

Kommt es zu einem Bürgerentscheid, soll dieser am 24. September gemeinsam mit der Bundestagswahl und der Wahl des Oberbürgermeisters durchgeführt werden, teilte die Stadt mit.

Die Gegner des DOC in Duisburg befürchten durch das geplante Center erhebliche negative Auswirkungen für die Innenstadt und den Einzelhandel.

(lsa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

DOC in Duisburg: Bürgerbegehren erreicht Quorum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.