| 14.34 Uhr

Haus in Duisburg
Drei Verletzte nach Gasaustritt

Duisburg. Ein Gasaustritt in einem Mehrfamilienhaus hat am Dienstag für einen Feuerwehreinsatz in Duisburg gesorgt. Drei Menschen wurden verletzt.

Wie die Feuerwehr mitteilte, ging der Notruf gegen 12.30 Uhr ein. Zeugen meldeten Gasgeruch auf der Laakerstraße in Duisburg-Mittelmeiderich. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte drei Personen vor, die offenbar eine Kohlenstoffmonoxid-Vergiftung hatten.

Der Notarzt kümmerte sich um die Verletzten. Anschließend kamen sie zur Untersuchung in die Druckkammer der Universitätsklinik in Düsseldorf. Zwei der Patienten kamen per Rettungswagen dorthin. Ein Verletzter musste aufgrund seines Zustandes mit dem Rettungshubschrauber geflogen werden.

Die Einsatzstelle wurde im Nahbereich voll gesperrt. Der Einsatz endete am Dienstagnachmittag, die Sperrungen wurden wieder aufgehoben.

Der Grund für den Gasaustritt war nach ersten Erkenntnissen der Polizei eine defekt Gasheizung. Die Ermittler untersuchen nun, wie es zu dem Gasaustritt kam und wer dafür verantwortlich ist. Die Heizungsanlage bleibt vorerst aus.

(url)