| 14.26 Uhr

Kuriose Panne
Transporter bricht in Duisburg durch unterspülte Fahrbahn

Duisburg: Auto bricht auf Straße ein
Das Auto steckte mit einem Vorderreifen in der Straße fest. FOTO: Polizei
Duisburg. Das hätte auch schlimmer ausgehen können: In Duisburg ist am Montag ein Auto in der Straße steckengeblieben. Die Fahrbahn war unterspült worden und unter der Last des Fahrzeugs eingebrochen. 

Der Zwischenfall, der sich gegen zehn Uhr auf der Franzstraße in Alt-Hamborn ereignete, hätte ein weitaus schlimmeres Ende nehmen können. Wie die Polizei mitteilt, war die Fahrbahn auf einer Fläche von zwei Metern unterspült worden. Das Auto hätte demnach nahezu vollkommen in der Straße versinken können. 

Stattdessen brach nur der linke Vorderreifen durch die Fahrbahndecke, die beiden Mitarbeiter der Baufrima, der das Fahrzeug gehört, konnten unverletzt aussteigen. Sie riefen die Feuerwehr, die das Auto barg. Um die kaputte Straße kümmern sich nun die Wirtschaftsbetriebe der Stadt Duisburg.

(sef)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Auto bricht auf Straße ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.